Blog

Jul 30
Treffen der PASS RG Ruhrgebiet im August 2015

Am 12.08.2015 um 19:00 findet in unseren Räumen das PASS Regionalgruppentreffen der Regionalgruppe Ruhrgebiet statt. Das Regionalgruppentreffen wird von PASS Deutschland e.V. ausgerichtet. In diesem Monat hält Alexander Karl einen Vortrag über Mobile first – Cloud first ist die Devise.

 WinPhone als Front-End - SQL-Server als Backend ist die Umsetzung.Diese Session zeigt in zwei steps eine End-to-End Lösung.
Zunächst die WinPhone Verbindung zum SQL-Server via ASP.net Web API
und im Anschluss eine mobile-to-mobile Verbindung mit dem Azure Servicebus. An dieser mobile-to-mobile Kommunikation können ausschließlich "registrierte" Devices teilnehmen. Diese "Registrierung" erfolgt mit unique-identifier, die in Form eines QR-Tags (aus einer Reporting Services Applikation) schnell und fehlerfrei gescannt werden können.

Vorbereitet wird der Vortrag von Alexander Karl. Alexander Karl ist Datenbank-Entwickler und zertifizierter Microsoft Trainer für Windows und SQL Server bei der .net-CDE GmbH.
Seit über 14 Jahren beschäftigt er sich mit Datenbank-, Datawarehouse- und Reportinglösungen vom Mittelstand bis zur Konzernebene.
Dabei reicht das Spektrum von Serversizing über Performanceoptimierter Programmierung bis hin zum Report- und Chartdesign. Schulungs- und
Seminarteilnehmern vermittelt er theoretisch fundiertes Wissen ergänzt mit seinen Praxiserfahrungen

PASS Deutschland e.V. ist die deutsche Microsoft SQL Server Community und ein offizielles Chapter derPASS International. Die Mitgliedschaft bei der PASS ist kostenfrei. 

Wir bitten um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an Izabela Lemke.

Jul 12
Aufzeichung des MVP Fusion Vortrags ist online
 

Am 30.06.2015 hat Frank Geisler auf der virtuellen Konferenz MVP Fusion einen Vortrag zum Thema SQL Server 2016 gehalten. Dieser Vortrag kann nun in Gänze auf Channel 9 angeschaut werden.

Für die Version SQL Server 2016 hat Microsoft in den drei Bereichen Mission Critical Performance, Deeper insights accross Date und Hyperscale Cloud mächtig investiert und hier einige neue Funktionen implementiert bzw. überarbeitet. Im Rahmen eines 45 minütigen Vortrags kann man natürlich nicht auf alle Neuerungen im Detail eingehen. Daher werden die Neuerungen kurz in einer Übersicht vorgestellt und dann werden spezielle Funktionen der einzelnen Bereiche herausgegriffen und exemplarisch besprochen. Im Bereich Mission Critical Performance sind dies Always Encrypted, Query Datastore, Temporal Database support und Operational Analytics. Im Bereich Deeper Insights into Data stelle ich PolyBase, Built-In advanced analytics und Mobile BI mit Datazen vor. Im Bereich Hyperscale Cloud werde ich vor allem auf die Streched Tables into Azure eingehen, d.h. ich kann Tabellen die auf meinem On Premises SQL Server laufen in die Cloud erweitern um beispielsweise historische Daten nicht auf teurem On-Premises Speicher sondern auf billigem Cloud-Speicher zu speichern.

Die Original-Website auf Channel 9 gibt es hier.

Jun 19
Treffen der PASS RG Ruhrgebiet im Juli 2015

Am 16.07.2015 um 19:00 findet in unseren Räumen das PASS Regionalgruppentreffen der Regionalgruppe Ruhrgebiet statt. Das Regionalgruppentreffen wird von PASS Deutschland e.V. ausgerichtet.

In diesem Monat hält einen Vortrag Frank Geisler zum Thema SQL Server 2016.

Die nächste Version des SQL Servers steht vor der Tür, SQL Server Version 2016. Inzwischen gibt es bereits eine CTP2 die man sich herunterladen kann. Im Vergleich zur 2014er Version hat sich beim SQL Server 2016 eine ganze Menge getan. Im Vortrag wird SQL Server MVP Frank Geisler die Neuerungen Always Encrypted, Stretch Database, Real-Time Operational Analytics, Query Store, Live Query Statistics, Temporal Tables, Verbesserungen in T-SQL, Analysis Services, Integration Services und Reporting Services vorstellen.

Vorbereitet wird der Vortrag von Frank Geisler, dem Geschäftsführer der GDS Business Intelligence GmbH.Frank beschäftigt sich intensiv mit dem Microsoft BI Stack, insbesondere mit dem SQL Server und SharePoint. Zu diesen Themen hat er schon zahlreiche Bücher und Artikel veröffentlicht und ist regelmäßiger Sprecher auf diversen Konferenzen und auf PASS Regionalgruppentreffen. Er hat im Juli 2014 die MVP Auszeichnung bekommen und ist MCT, MCTS und MCITP und auch als Microsoft P-TPS unterwegs. Außerdem ist er Regionalgruppenleiter der PASS Regionalgruppe Ruhrgebiet und hat für Microsoft den Microsoft Virtual Academy Kurs zum Thema PowerBI entwickelt.

 PASS Deutschland e.V. ist die deutsche Microsoft SQL Server Community und ein offizielles Chapter der PASS International. Die Mitgliedschaft bei der PASS ist kostenfrei. 

Wir bitten um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an Izabela Lemke.

Jun 15
Frank Geisler spricht auf dem SQL Saturday 409 in Sankt Augustin

Auch in diesem Jahr hat SQL Server MVP Frank Geisler wieder als Sprecher auf dem SQL Saturday 409 in Sankt Augustin einen Vortrag gehalten.
In diesem Jahr ging es um defensive T-SQL Datenbankentwicklung. Darunter versteht man, wie man robusten Code in TSQL schreibt. Sicherlich hat schon jeder Datenbankentwickler einmal eine Situation erlebt in der der Code, der auf dem Entwicklungssystem tadellos funktioniert, aber auf dem Produktionssystem Fehler verursacht. Das ist oft darauf zurückzuführen, dass man bei der Entwicklung des Codes von bestimmten Annahmen ausgeht die in der Entwicklungsumgebung erfüllt sind, in der Produktionsumgebung aber nicht – und dann kann es zu Fehlern kommen. In seinem Vortrag hat Frank Geisler ein paar Beispiele für typische Szenarien aufgezeigt in denen der T-SQL Code nicht das macht was er soll. Außerdem wurde besprochen welche Maßnahmen man treffen kann um solche Situationen zu vermeiden. Die Präsentation und den Beispiel-Code kann man sich hier herunterladen.

Insgesamt muss man sagen, dass der SQL Saturday auch in diesem Jahr wieder ein Top Event in Deutschland zum Thema Microsoft SQL Server war. Auf der kostenlosen Konferenz in Sankt Augustin waren am Samstag ca. 250 Teilnehmer anwesend die die Gelegenheit hatten zu 30 verschiedenen Vorträgen in den Tracks DBA, DEV, Mixed, BI oder Cloud zu gehen. Am Vortrag gab es auch noch eine Precon mit den beiden Themen IoT (Intenet of Things) und hybride Cloud Architekturen. In diesem kurzen Video bekommt man ein paar Eindrücke zum Precon Tag. Natürlich war dieses Jahr auch wieder Dirk Hondong mit von der Partie und hat (wie jedes Jahr) wieder sehr viele Fotos vom Event geschossen die man sich hier ansehen kann. Auch beim Precon Tag war Dirk dabei. Die Fotos findet man hier.

Jun 08
Frank Geisler spricht auf der MVP Fusion über SQL Server 2016

In diesem Jahr findet am 30.06.2015 von 17:00 Uhr bis 23:00 zum ersten Mal die MVP Fusion statt. Dabei handelt es sich um eine virtuelle Konferenz bei der Neuigkeiten aus der Microsoft Welt, die auf der Ignite 2015 und der Build 2015 bekannt gegeben worden sind von MVPs aus der Region D/A/CH vorgestellt werden. Es wird ein buntes Programm rund um Windows 10, Hololens, IoT, Raspbery PI, Windows Server 2016, Sway, Office 365 und viele andere Themen geben. Frank Geisler wird von 21:00 bis 22:00 einen Vortrag zu den Neuerungen des SQL Server 2016 im Track DEV2 halten. Die offizielle Website zur Veranstaltung kann man hier finden. Anmelden kann man sich bei eventbrite hier. Eine Teilnahme an der MVP Fusion ist natürlich kostenlos.

Jun 01
Treffen der PASS RG Ruhrgebiet im Juni 2015

Am 09.06.2015 um 19:00 findet in unseren Räumen das PASS Regionalgruppentreffen der Regionalgruppe Ruhrgebiet statt. Das Regionalgruppentreffen wird von PASS Deutschland e.V. ausgerichtet. In diesem Monat hält Uwe Ricken einen Vortrag zum Thema Connections – Session - Requests: Monitoring von SQL Server:

Die wichtigste Aufgabe für einen DBA ist es, den Überblick über die Tätigkeiten des Microsoft SQL Server zu behalten. Dazu ist es notwendig, regelmäßig die Systeme zu analysieren. Mit dieser Session zeige ich die grundsätzlichen Vorgehensweisen bei der Kontrolle der Leistungsdaten eines Microsoft SQL Servers. Weiterhin steht im besonderen Fokus die Analyse von Wartezeiten (Wait Stats), die regelmäßig bei einem Microsoft SQL Server auftreten. Die Wait Stats geben – bei richtiger Analyse – sehr schnell Aufschluss darüber, welche Probleme der Microsoft SQL Server hat / haben könnte. Der Vortrag ist sehr demolastig und zeigt mit Hilfe mehrerer Simulationen von bis zu 200 Clients die verschiedenen Wartezustände, wie man sie erkennt, welche Auswirkungen sie haben – und wie man sie beheben kann.

Uwe Ricken ist seit 1992 im IT-Umfeld tätig. Den Weg zum Microsoft SQL Server hat er im Jahre 1999 gefunden, als er den Auftrag für die Erstellung einer Mitgliederverwaltung für die Amerikanische Handelskammer in Deutschland erhielt. Dieses System wurde anschließend in fünf weiteren europäischen Ländern implementiert. Die ursprüngliche Leidenschaft für die Entwicklung von Datenbankmodellen mit Microsoft SQL Server wurde dann ab dem Jahre 2007 zusätzlich um die Funktionen und Aufgaben als DBA bei der Deutschen Bank in Frankfurt am Main erweitert. Mehr als 6 Jahre Praxiserfahrung als DBA und mehr als 14 Jahre Erfahrung als Entwickler von Datenbankmodellen wurden im Mai 2013 mit der Zertifizierung zum 7. deutschen "Microsoft Certified Master – SQL Server 2008" gekrönt. Um das Jahr 2013 erfolgreich abzuschließen, wurde im Juli 2013 zum ersten Mal der MVP-Award von Microsoft für seine Unterstützung der Microsoft SQL Server Community verliehen. Damit war Uwe Ricken der erste MCM + MVP in Deutschland.

Um sein Wissen rund um den Microsoft SQL Server für interessierte Entwickler und DBA's zur Verfügung zu stellen, blogged Uwe Ricken seit 2010 mittlerweile sehr erfolgreich auf http://db-berater.blogspot.de über seine täglichen Erfahrungen aus dem Umfeld des Microsoft SQL Server. Sein Blog wird ausschließlich und bewusst in deutscher Sprache betrieben, um so den deutschsprachigen SQL Server Enthusiasten einen tieferen Einblick in die Technologien des Microsoft SQL Server zu gewähren.

Uwe Ricken ist als Sprecher zu den Themen "Database Engine Internals", "Query Optimizing" und Entwicklung auf vielen Konferenzen in ganz Europa anzutreffen. Beruflich dreht sich halt alles rund um den Microsoft SQL Server.

PASS Deutschland e.V. ist die deutsche Microsoft SQL Server Community und ein offizielles Chapter der PASS International. Die Mitgliedschaft bei der PASS ist kostenfrei.

Wir bitten um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an Izabela Lemke. 

Mai 19
Einführungsvideo von Frank Geisler jetzt auch auf der deutschen SQL Prompt Seite

Neben der einstündigen Version des SQL Prompt Einführungsvideos über das schon hier berichtet worden ist gibt es auch eine acht Minuten Version, die jetzt auf der offiziellen deutschen SQL Prompt Seite verlinkt worden ist.

Mai 18
Frank Geisler veröffentlicht SQL Prompt Video
 

 

Frank Geisler hat ein Video für Redgate, einen renommierten Hersteller von SQL Server Tools, aufgenommen in dem er den Funktionsumfang des Produktes SQL Prompt erläutert. In diesem ca. einstündigen Video werden die folgenden Themenbereiche behandelt:

  • Code Vervollständigung
  • Einige nützliche Tastenkombinationen
  • Eckige Klammern entfernen
  • Objekt Definitionen und Copy Script
  • Optionsdialog und Einstellungen
  • Joins
  • Arbeiten mit Snippets
  • Snippets selbst schreiben und Parameter verwenden
  • SQL Code formatieren und die Einstellungen für die Formatierung verändern
  • Tabellen aufteilen
  • Ungültige Objekte finden
  • Smartes Umbenennen / Refactoring
  • Tab-History
Mai 08
Artikel „Selfservice BI – The next level“ ist erschienen

Heute ist der Artikel "Selfservice BI – The next level" den Frank Geisler zusammen mit Volker Hinz von Microsoft geschrieben hat erschienen. Im Artikel geben die beiden Autoren eine Einführung in die Microsoft Self Service BI-Plattform Power BI und erklären wie man unter Power BI Selfservice BI Analysen erstellt.
Seit 2010 gibt es das Schlagwort Self Service BI. Unter Self Service BI versteht man die Möglichkeit, dass Fachanwender selbst Business Intelligence Auswertungen erstellen können. Microsoft bietet in diesem Marktsegment Power BI an. Power BI ist eine Kombination aus Excel Plug-Ins und Cloud Services die Anwender bei der Erstellung von BI-Anwendungen unterstützt. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die verschiedenen Tools, die Services und einen Ausblick auf das, was demnächst in dieser Richtung noch kommen wird.

Apr 28
Frank Geisler rezertifiziert sich 2015/2016 erneut zum Microsoft Certified Trainer

Auch in diesem Jahr hat Frank Geisler alle notwendigen Prüfungen und Voraussetzungen erfüllt um bis zum 06.05.2016 den Titel des Microsoft Certified Trainers tragen zu dürfen. Aufgrund seiner vorhandenen Zertifizierungen und bestandenen Prüfungen darf er die folgenden Kurse abhalten:

 

  • 5061, 5944, 5945, 6142 - Implementing Microsoft® Office SharePoint® Server 2007
  • 6158 - Updating Your SQL Server® 2005 Skills to SQL Server 2008
  • 6233 - E-Learning -Implementing and Maintaining Business Intelligence in Microsoft SQL Server 2008: Integration Services, Reporting Services and Analysis Services
  • 6234 - Implementing and Maintaining Microsoft® SQL Server® 2008 Analysis Services
  • 6235 - Implementing and Maintaining Microsoft® SQL Server® 2008 Integration Services
  • 6236 - Implementing and Maintaining Microsoft® SQL Server™ 2008 Reporting Services
  • 10174 - Configuring and Administering Microsoft® SharePoint® 2010
  • 10977 - Updating Your SQL Server Skills to Microsoft® SQL Server® 2014
  • 20461 - Querying Microsoft SQL Server®
  • 20462 - Administering Microsoft® SQL Server® Databases
  • 20463 - Implementing a Data Warehouse with Microsoft® SQL Server®
  • 20464 - Developing Microsoft® SQL Server® Databases
  • 20465 - Designing a Data Solution with Microsoft® SQL Server® 2014
  • 20466 - Implementing Data Models and Reports with Microsoft® SQL Server®
  • 20467 - Designing Self-Service Business Intelligence and Big Data Solutions
  • 20533 - Implementing Microsoft Azure Infrastructure Solutions
  • 40007 - First Look Clinic: Microsoft® SQL Server® 2012
  • 40008 - Updating your Database Skills to Microsoft® SQL Server® 2012
  • 40009 - Updating your Business Intelligence Skills to Microsoft® SQL Server® 2012
  • 40074 - Microsoft® SQL Server® 2014 for Oracle DBAs
1 - 10Next